Die sechs wichtigsten Bücher zu Kriegstrauma, Kriegskindern und Kriegsenkeln

Alberti, B. (2010): Seelische Trümmer: Geboren in den 50er und 60er Jahren. Die Nachkriegsgeneration im Schatten des Kriegstraumas. München
Eine Therapeutin beschreibt ihre Erfahrungen.

Baer, U. (2010/2014): Wo geht`s denn hier nach Königsberg? Wie Kriegstraumata im Alter nachwirken und was dagegen hilft. Neukirchen-Vluyn
Ein Buch mit Hilfen für die Arbeit mit alten Menschen in der Altenpflege und anderen Bereichen der Altenhilfe.

Baer, U.; Frick-Baer, G. (2015): Kriegserbe in der Seele. Was Kindern und Enkeln der Kriegsgeneration wirklich hilft. Weinheim
Das Buch fängt da an, wo die verdienstvollen Bücher von Bode und anderen Journalist/innen aufhören: Was hilft?

Radebold, H. (2005): Die dunklen Schatten unserer Vergangenheit. Ältere Menschen in Beratung, Psychotherapie, Seelsorge und Pflege. Konzepte der Humanwissenschaften. Stuttgart
Ein Klassiker zum Verständnis kriegstraumatischer Folgen.

Schmidbauer, W. (2008): Er hat nie darüber geredet. Das Trauma des Krieges und die Folgen für die Familie. Stuttgart
Der Psychotherapeut beschreibt, wie sich die Kriegstraumata im Leben seiner Klient/innen und deren Familien ausgewirkt haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.